ARGE BM Lonza Gemini K2, Visp

Bauherr: Lonza AG,  3930 Visp
Bauleitung/Referenzperson: Grunder AG, 4020 Basel/Jörg Tegge
Bauführer/Polier: D'Onofrio Antonio/Steiner Erich
Bauzeit: April 2018 bis (heute)
Baukosten: CHF 19.0 Mio
Technische Daten:
 

11'00m3 Aushub
317 Stk Fräserarbeiten Pfahlköpfe
4'500m2 XPS Dämmung
15'500 m3 Beton
2'000 to Bewehrung
12'000 m2 Deckenschalung
22'000 m2 Wandschalung
400 Stk Stützen
2'000 m2 Fertigelemente Deckenplatten
110 Stk Vorgespannte Betondeckenträger

Objektbeschrieb:
Die Bauarbeiten wurden durch die ARGE Walpen AG (50%) / Frutiger AG (50%) ausgeführt.

Federführung: Frutiger AG
Tech. Leitung: Frutiger AG
Kaufm. Leitung: Walpen AG

Der Komplex ist auf 317 Ortsbetonpfähle fundiert. Alle Pfahlköpfe wurden abgefräst.
Die Bodenplatte war sehr aufwendig, mit Vertiefungen bis 2.50 m tiefe.
Das Gebäude hat insgesamt 5 Geschosse. Sämtliche Decken und Tragmauern wurden in Ortsbeton erstellt. Es wurden diverse Betonfertigteile wie Deckenplatten, Betonträger und Treppenelemente versetzt. Das Ausfachungsmauerwerk wurde in Kalksandsteinmauerwerk erstellt.

Anforderungen:
- Hohe Anforderung an Arbeitssicherheit, tägliche Kontrolle vor Ort
- Kurze Bauzeit
- Sehr aufwendige Schalungsarbeiten (Deckenhöhe bis 8 m)
- Viele Versetzarbeiten (Deckenelemente, Träger, Treppen und Stützen)
- Komplexes Projekt mit sehr aufwendiger Logistik und Eintrittskontrolle über Securitas

Zurück